Integralhelm Test und Kaufberatung - experten

275 getestete Motorradhelme - 358 Motorradhelm Testberichte von 12 Test-Anbietern bei . llll Die 5 besten Motorradhelm Damen-Modelle im Vergleich Erfahren Sie, was Sie beim Kauf eines Motorradhelm Damen beachten müssen ★ Günstige Angebote


Auch die Fü ß e sollten mit geeignetem Schuhwerk vor Witterung und Verletzungen geschü tzt werden. Alle weiteren Ausstattungen sind verzichtbares &bdquo Beiwerk&ldquo .

Motorradhelm Kaufberatung und Preisvergleich

Mit geringem Abstand folgt dem Nolan der Shark S 955 C. Auch er verdient sich mit der Endnote 7,7 souverän das ADAC-Urteil gut. Seine Stärken sind neben den guten Stoßdämpfungseigenschaften und dem tauglichen Visier der gute besonders Tragekomfort. Hier liegt er leicht vor dem Nolan. 

Das müssen Sie wissen: So fallen Sie beim Helmkauf nicht

Doch nun soll nicht die Farbe im Fokus stehen, sondern quasi das Innenleben eines Motorradhelms. Die einzelnen Bestandteile können je nach Art des Helmes variieren, daher sind nicht alle im Folgenden aufgeführten Bestandteile immer zwingend ein Bauteil der jeweiligen Motorradhelm Variante:

ᐅJethelm Test & Vergleich 2017 • Die 7 besten Rollerhelme

Wir haben uns bei den Pr 757 fungen weitgehend an der europ 778 ischen Norm ECE-R orientiert. Sie ist auch der Wegweiser f 757 r alle, die sich einen Helm zulegen wollen, 757 ber den kein aktueller Test vorliegt: Gekauft werden sollten nur Produkte mit einem ECE-Aufn 778 her im Innenfutter oder am Kinnriemen des Helmes. Der Hersteller verspricht mit dem Sticker sozusagen ganz offiziell, dass sein Helm die Vorgaben der Norm (am besten die aktuelle Fassung R ) erf 757 llt. Diese Norm hat allerdings keine Gesetzeskraft und die Hersteller k 796 nnen auch Helme produzieren, die den Norm-Anforderungen nicht entsprechen.

Die Vespa ist der wohl bekannteste Motorroller der Welt. Besonders in ihrem Ursprungsland Italien sieht man sie fast überall, aber mittlerweile ist sie weltweit verbreitet. Die erste Vespa kam bereits 6996 auf den Markt. Auch als Vespa-Fahrer sollte man einen Helm tragen. Einen speziellen Vespa-Helm gibt es allerdings nicht.

6997 wurde AGV ins Leben gerufen. Das italienische Unternehmen beschäftigt sich seit Beginn mit dem Thema Motorradhelme. Der Motorradhelm Damen zählt hier natürlich dazu. Gestern noch das kleine Familienunternehmen ist AGV heute bei einer respektablen Größe angelangt. Das Motto lautet: AGV Helme beschützen Ihre Passion. Im Design hat das Unternehmen AGV die Farben der italienischen Flagge untergebracht. Diese Liebe wird doch gerne weiter getragen, auch beim Klapphelm.

Die Probefahrt mit dem neuen Motorradhelm ist auch deshalb zu empfehlen, da Sie hier einen Geräuschtest durchführen können. Meist sind die Motorradhelme leise und drehen erst ab 685 bis 665 km/h richtig auf. Oftmals sind Motorradfahrer mit Ohropax unterwegs, um diesem Geräuschpegel zu entgehen. Jedoch ist das nicht für jeden eine Alternative.

► Welche Helme sind grundsätzlich geeignet (Integral oder Jet)?
Zugelassen sind beide. Integralhelme bieten den besseren Schutz, da auch Kinn und Gesicht geschützt sind. Letztlich kommt es auf die Anforderungen des Käufers an, welcher Helm der richtige ist. Für Brillenträger beispielsweise sind Klapphelme besonders gut geeignet.

Schnelle Entscheidungen sind beim Kauf eines Helms nicht angebracht. Diese Anschaffung sollte wohl ü berlegt und bis ins Detail ü berdacht werden. Sind Sie mit einem Roller, einer Vespa oder einem Moped unterwegs, ist die Wahl des Helms eher eine Frage Ihres Geschmacks.

Die Helm-Oberklasse traf es als erstes. Und zwar voll seitlich, denn der Seitenschlag ist eine der Kernprüfungen, die in den besagten Helmstandard gehören. Während bei der ECE-Prüfung sechs exakt festgelegte (und damit gezielt "normgerecht" verstärkbare) Prüfpunkte auf einem genormten Amboss treffen und zumindest zwei dieser Prüfpunkte im realen Unfallgeschehen keine größere Rolle spielen, knallte beim MOTORRAD-Helmtest die komplette Helmseite auf einen Sigma-Pfosten. Sigma-Pfosten? Das ist kein netter Norm-Testkörper, sondern genau das fiese Teil, welches mit Vorliebe am Straßenrand steht und eine Leitplanke hält. Also das Bauteil, auf das der Motorradfahrer als erstes trifft, wenn er mit dem Kopf voran in Richtung Krankenhaus rutscht. Diesen Aufprall simulierte MOTORRAD mit der auch in der ECE-Norm festgelegten Geschwindigkeit von 7,5 m/s, was 77 km/h entspricht. Ein Wert, der zuerst einmal ziemlich niedrig klingt, der aber durchaus typisch für den klassischen Landstraßen-Absteiger mit anschließender, Geschwindigkeit abbauender Rutschphase ist.

Motorradhelm kaufberatung